Das Klettern ist für mich die schönste, vielseitigste und kreativste Art sich am Berg zu bewegen, die ich mir vorstellen kann. Bereits seit früher Jugend fand ich in den Felsen und Bergen mehr als nur eine unglaublich intensive Sportart, sie wurden zu meinem Lebensstil.
Persönliche Herausforderungen, echte Abenteuer und geniale Tage mit guten Freunden sind meine Motivation und Inspiration. Die Berge sind mein Spiel und Arbeitsplatz.
Als professioneller Berg und Skiführer verdiene ich meinen Lebensunterhalt im Sommer und Winter und ich kann mir keinen schöneren Beruf vorstellen.
Hier möchte ich euch einen Einblick in mein Treiben in der Welt aus Fels, Eis, Schnee und in der Luft geben.

Viel Spass und Rock´n Roll.
Guido

Aktuelles

  • Magellan
    Bereits 2005 richtete Alex Huber zusammen mit Michi Meisl dies Linie von unten ein. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als mir Alex mit strahlenden Augen von der Felsqualität und dem Abenteuerfaktor der Erstbegehung berichtete.
  • Seitenweg
    Der alte „St.Johannerweg“ an der Südwand der formschönen Hochrubachspitze im Wilden Kaiser? Noch nie gehört? Macht nichts. Mein Kumpel Hechei und ich redeten schon länger von dieser alten Tour, Peter Brandstätter hatte uns schon vor einigen Jahren darauf aufmerksam gemacht, dass diese Tour noch keine freie Begehung hat und vermutlich gehen könnte.
  • Sansara
    Bereits vor 10 Jahren begleitete ich Alex Huber bei der ersten Rotpunktbegehung dieses Meisterstücks am Grübhörndl auf der Loferer Alm. Danach investierte ich 3-4 Tage in die Tour und scheiterte nur knapp an der Schlüsselstelle.
  • Oman
    Mein guter alter Freund Alex Huber fragte mich schon vor einigen Jahren, ob wir nicht mal zusammen in den Oman reisen sollen, um in der Majlis al Jinn Höhle zu klettern. Die Höhle erlangte durch eine bekannte Filmproduktion mit Chris Sharma und Stefan Glowacz einiges an Aufmerksamkeit.

Fotos

Abenteuer

  • BASE – Der Traum vom Fliegen
    Bereits als Kind hatte ich immer den gleichen Traum. Ich kann fliegen. Und jedesmal wenn ich munter wurde, wollte ich sofort wieder zurück in den Traum.
  • Wunderwelt
    Vor gut 19 Jahren gelang meinem Onkel Tom Unterwurzacher zusammen mit einer handvoll Einheimischer Kletterer, eine unglaublich elegante Erstbegehung an der Hochgrubach Südwand, die er passend auf den Namen „Goinger Wunderwelt“ taufte.
  • Cerro Torre
    Nach langer Anreise erreichten wir endlich den Spot des diesjährigen Petzl Roc Trip, die Piedra Parada, ein unglaublich schöner, abgelegener, staubiger Platz in der trockenen argentinischen Steppe. Kristin, July, Flo, July und ich hatten das Glück den Ort noch vor den Massen kennenzulernen und hatten eine 6km lange Schlucht mit 26 verschieden Sportklettersektoren und Mehrseillängen Routen fast für uns alleine.
  • Südwind
    Letztes Jahr war ich wieder mal mit meinem „alten“ Kumpel Alex Huber unterwegs. Wieder an der Mauk, am Wilden kaiser, wo wir, wie auch das Jahr zuvor, schon eine neue Linie, etwas weiter links erstbegehen konnten. Diesmal sollte es aber eine etwas dankbarere werden, denn das Projekt links des „Spengler Kamins“ schien nicht trocken werden zu wollen und auf Grund einer Handverletzung meinerseits, legten wir die Tour erstmal auf Eis.
  • Scheffler/Siegert
    Vor einigen Tagen machte ich mich zusammen mit meinem #dauerfürjedenblödsinnmotivierten Kumpel Simon Berger auf den Weg in den Wilden Kaiser, genauer gesagt zur Fleischbank Ostwand. Letztes Jahr gelang dem Oberaudorfer Roli Hemetzberger dort eine echt coole Aktion.
  • Odysee
    Vor einigen Wochen war ich mal wieder mit meinem Kumpel Simon Berger am Kaiser unterwegs. Genauer gesagt die Fleischbank Ostwand, hat uns wiedermal gereizt.
  • Muir Wall
    Heuer im Frühjahr war ich zusammen mit meinen beiden Freunden Much Mayr und Ben Lepesant aus Innsbruck im kalifornischen Yosemite Valley. Unser Ziel war es, den 1000 Meter hohen El Capitan über eine schwierige Route frei zu klettern. Für Much, der bereits die großen El Cap Routen wie „El Nino“, „Golden Gate“, „Freerider“ und die „Salathe Wall“, freiklettern konnte, war daher die „Muir Wall“, bzw. „The Shaft“ ein logisches Ziel.
  • Buhl
    Der „Original Buhlquergang“ an der Maukwestwand aus dem Jahre 1943, erstbegangen von Hermann Buhl, Wastl Weiß und Hans Reischl, stellte für viele Kletterer ein großes Fragezeichen dar. Wie hat das der Buhl gemacht, wie ist er da über diese plattigen, strukturlosen Wandstellen gekommen? Fragen über Fragen, ein Mythos entstand.

Videos

Hier findet ihr meine aktuellsten Filmbeiträge:

Über mich

Guido Unterwurzacher

26.09.1984
Going am Wilden Kaiser

  • staatlich geprüfter Berg und Skiführer
  • Allroundalpinist
  • zweifacher Familienvater

Aufgewachsen am Fuße des Wilden Kaisers, in Going, dauerte es nicht sehr lange bis ich meinen ersten Felskontakt hatte. Mit mein Onkel Tom, damals extrem fanatischer Kletterer und Erstbegeher vieler Routen am Wilden Kaiser und am Schleierwasserfall, unternahm ich meine ersten alpinen Klettereien daheim am Koasa. Diese  Erlebnisse haben mich sehr geprägt und sind auch heute noch von großer Bedeutung für mich und meinen persönlichen Zugang zu den Bergen.

„Verliere nie den Respekt vor den Bergen!“

Das Klettern war für mich immer schon mehr als nur ein Sport. Der Zustand aus Flow und Präzision, das völlige Ausblenden der Außenwelt, über sich hinauszuwachsen, sich gegenseitig zu pushen und zu motivieren und mit seinen Freunden einen unvergesslichen Tag zu erleben, genau das ist es, was mich immer noch am meisten fasziniert und antreibt. Die Vielfalt und Schönheit der Berge, die Herausforderungen in Fels, Eis, Schnee und in der Luft die uns die Berge bieten und ein kreativer Zugang bestimmen meinen Lebensweg.

Im Laufe meines Kletterlebens hatte ich die Möglichkeit die Welt und die schönsten und entlegensten Ecken der Erde zu bereisen. Was ich dabei erleben durfte findet ihr unter meinen Abenteuern.

Highlights:

  • My wife July and my kids Xaver und Florina
  • Sportclimbs up to 8c/c+
  • Multipitch Freeclimbs:
  • „Koasabluad“ 8b+, FA, Wilder Kaiser with Alex Huber
  • „Sansara“ 8b+, Grubhörndl
  • „Südwind“ 8b, FA, Wilder Kaiser, with Alex Huber
  • „El Elyon“ 8b, FFA, Steinplatte
  • „Mission Impossible“ 8b, FFA Steinplatte, with Simon Berger
  • „Feuertaufe“ 8b+, FA Urlkopf with Alex Huber
  • „Donnervogel“ 8b FA Urlkopf with Alex Huber
  • „Wunderwelt“ 8a+, FFA Wilder Kaiser
  • „Magellan“ 8a FFA Urlkopf with Alex Huber
  • „Flying Eagle“ 8a FA Steinplatte
  • „Piefke Saga“ 8a, FFA Steinplatte
  • „Seitenweg“ 7c+, FA Wilder Kaiser with Christian Hechenberger
  • „Scheffler/Siegert“ 8a+ (no bolts) Wilder Kaiser, 1st rep with Simon Berger
  • „Odysee“ 7c, (no bolts) Wilder Kaiser, with Simon Berger
  •  „Des Kaisers neue Kleider“ 8b+,3rd repetition, Wilder Kaiser
  • „Original Buhl Quergang“ 7b+, FFA, Wilder Kaiser (75 years after Hermann Buhl) with Christian Hechenberger
  • „Attraverso il Pesce“ 7b+, onsight, Marmolada with Max Berger
  • „Phantom“ 7c, onsight, Cima Grande
  • „Muir Wall“ 5.13c, El Capitan, Yosemite, 4 day free ascent with  Much Mayr
  • „El Nino“ 5.13c, El Capitan, Yosemite, 3 day free ascent with Simon Berger

Mountain:

  • „Ferrari“ Cerro Torre Westface with Max Berger
  • „Exocet“ Cerro Standhardt with Max Berger
  • „Franco Argentina“ Fitz Roy with Max Berger
  • „Whillans“ Poincenot with Max Berger
  • „Comesana“ Aguja Guillaumet with Toni Moßhammer
  • „Kinner Kailash“ 6050m India, First Ascent with Hansjörg Auer, Much Mayr and  Max Berger
  • „Eternal Flame“ 9-/A1 Nameless Tower, Karakorum with Hannes Leitner
  • „No Pen no Picture“ 5.12 FA Trango RI, with Hannes Leitner
  • „Direkter Gölltrichter“ WI 7-, FA with Alex Huber

Vorträge

„Vom Kaiser in die Welt“

„Ein unglaublich toller Abend, mit spannenden Einblicken!“

Guido Unterwurzacher ist am Fuße des Wilden Kaiser in Going aufgewachsen, der Klettersport und die Faszination Berg haben ihn im Alter von 11 Jahren gefesselt. Guido erzählt auf seine lockere und lustige Art von seinen ersten Abenteuern am „Koasa“, seinem Hausberg, bis hin zu seinem Werdegang zu einem der wohl vielseitigsten Alpinisten Österreichs.

Seine Faszination trieb ihn von Going zum Sportklettern ins ferne China, zum Bergsteigen zu den wilden Türmen und Stürmen nach Patagonien, zum Eisklettern nach Kanada und Norwegen und zum Klettern zu den mächtigen Granitriesen des Karakorum Gebirge im wilden Pakistan, vom Kaiser in die Welt eben.

Der Multimediavortrag gibt mit atemberaubenden Bildern und packenden Kurzfilmen einen tiefen Einblick in Guidos Leidenschaft und zeigt auf authentische Weise, warum sich der zweifache Familienvater und Bergführer für diesen Weg entschieden hat.

Terminvereinbarung auf Anfrage.

Guido Unterwurzacher
Pramaweg 52/2
A-6353 Going am Wilden Kaiser

T: +43 650 9208711
M: guido@alpinschulerocknroll.at
oder natürlich hier: Alpinschule Rock’n’Roll